Suche





Weitere Suchoptionen finden Sie in unserer » erweiterten Suche.

Interner Bereich

Hier bieten wir Mitarbeitern professioneller Bühnen alle Stücktexte zur Ansicht.
» Zur Anmeldung / Zum Login

Schulen und Amateure können Stücke über einen Warenkorb per E-Mail bestellen.

Vertragsanfrage

Sie möchten eines unserer Stücke aufführen?
Dann füllen Sie bitte dieses Antragsformular aus und schicken Sie es uns zu:

» Vertragsanfrage

Friedrich Glauser: Matto regiert

"In diesem Werk Glausers ist auch ein surrealistisches, ein visionäres Element, Einfühlung für die Verrückten und ihre andere Welt: Ich kann mich nicht mehr über Verrückte wundern, die Stimmen hören, denn ich habe selbst das Unsichtbare sprechen gehört. Der Roman Matto regiert spielt in einem Irrenhaus, und das Irrenhaus wiederum ist hier - wie schon oft - ein Bild für die Welt."
(Die Zeit, Dieter Bachraann, 20. Juli 1973)

Für die Bühne bearbeitet von Stefan Schroeder.

Aufführungsrechte

Jede Aufführung ist nur gestattet nach Genehmigung durch die
Verlag für Kindertheater
Weitendorf GmbH

Aufführungsbedingungen und AGBs

Erich Kästner:
Die verschwundene Miniatur

Die rasante Kriminalkomödie mit Fleischermeister Külz auf großer Fahrt.
Erstmals für die Bühne bearbeitet von Stefan Schroeder.

Für große Gruppen geeignet!

Anna Gmeyner: Manja

Für Fünf Kinder, die unter-schiedlicher nicht sein könnten, treffen am Vorabend der Bar-barei aufeinander. Ungeachtet der politischen Zugehörigkeit ihrer Eltern, ihrer sozialen Herkunft und ihrer unter-schiedlichen Temperamente schließen sie eine große Freundschaft.
 »Manja« ist ein exempla-risches Gesellschaftsspiel, ein soziales Drama, ein Krimi und ein Märchen. (Birte Werner)

Für die Bühne bearbeitet von Birte Werner.

Gesamtprogramm als PDF

Hier können Sie das Gesamtprogramm des Chronos Verlags als PDF öffnen.

 

Maar, Paul / Strubel, Sepp

Die Opodeldoks_Freilichtfassung

Für Freilichtaufführungen bearbeitet von Thomas Klischke und Sophie Linnenbaum

"Dahinter ist nichts. Sogar weniger als nichts!"

Der kleine Deldok wohnt mit seiner Deldokfamilie und einigen Hennen im Tal des Graslandes. Die Deldoks haben es eigentlich recht gemütlich. Aber es ist doch etwas eng und langweilig, findet Deldok. Er würde so wahnsinnig gerne herausfinden, was sich hinter den Bergen befindet. "Gar nichts" lautet die dogmatische Antwort der ganzen Familie. Aber das überzeugt den Jungen nicht. Er plant heimlich eine trickreiche Flucht, begleitet nur von der heldenhaften Henne Helene. Hinter den Bergen findet Deldok lauter komische Dinger mit rundem Gras dran. Und außerdem trifft er auch auf Mogla und ihre Familie. Doch die sind gar nicht erfreut ihn zu sehen. Ob wohl die gefährlichen Hüpfkisten der Grund für ihre Feindseligkeit sind? Und was hat überhaupt ein silbernes Ei mit alledem zu tun? Deldok muss eine ganze Menge Rätsel und Probleme lösen - doch findet er dabei nicht nur einen Hahn für Helene, sondern sogar einen verlorenen Onkel.

Auf heitere Weise wird in diesem Stück die dickköpfige Engstirnigkeit durch Abenteuermut und eine große Lust auf das 'Andere' überwunden. Am Ende sind alle über die trennenden Berge und sogar ihren eigenen Schatten gesprungen - und hatten eine Menge Spaß dabei.


Bearbeitung: Klischke, Thomas / Linnenbaum, Sophie
Besetzung: 19 Dame(n), 11 Herr(en), 7 stumme Nebenrollen
Alter: empfohlen ab 5
Uraufführung: 2012, Naturbühne Hohensyburg

Textbuch:

« zurück

Tipp für Schulen und Amateure

Hier finden Sie eine ausführliche Besetzungsliste:

Besetzungsliste