chronos theatertexte

chronos theatertexte

Titeldetails

Der lange Weg nach Santa Cruz

von Michael Ende

Stoffrecht

 

"Für einen wie ihn, einen, den niemand liebte, gab es eigentlich nur den Weg ins Verbrechen. Jawohl, er würde Gangster werden."

Hermanns Eltern kümmern sich entschieden zu viel um seine kleine Schwester Carla. Für ihn hingegen haben sie nur noch Ermahnungen übrig. Heute sieht Hermann endlich klar: Er wird auswandern! Immer weiter kommt er ab von seinem Schulweg. Er wird von Agenten gejagt und rettet beinahe ein Kind aus Todesgefahr. Ein Zeitreisender verspricht ihm Millionen. Und seinen Eltern wird es schon noch leid tun, wenn sie erfahren, dass er Verbrecher in Chicago geworden ist. Doch je weiter Hermann in unbekannte Gegenden der Stadt vordringt, desto mehr sinkt sein Mut. Und der Regen will auch nicht aufhören ...

"In verschiedenen Erlebnissen und Begegnungen gelingt es Hermann, seine Gefühle von Wut und Enttäuschung über die bevorzugte jüngere Schwester in Phantasien von Stärke und Macht umzuwandeln."

(Jurybegründung zur Nominierung für den Dt. Jugendliteraturpreis 1993, www.djlp.jugendliteratur.org)

Besetzung: Stoffrecht zur individuellen Dramatisierung
Alter: empfohlen ab 6
Preise und Auszeichnungen: Auswahlliste des Deutschen Jugendliteraturpreises 1993


zurück