chronos theatertexte

chronos theatertexte

Autorinnen und Autoren

Autorendetails

Anna Gmeyner

Anna Gmeyner, geboren 1902 in Wien, musste 1933 vor der nationalsozialistischen Verfolgung fliehen. Sie emigrierte nach England und veröffentlichte 1938 den Roman „Manja. Ein Roman um fünf Kinder“ (Querido Verlag, Amsterdam). „Manja“ ist zugleich ihr schriftstellerisches Vermächtnis. Wie viele Exilautoren und -autorinnen verstummte auch die Schriftstellerin Anna Gmeyner in der Fremde weitgehend. Wie groß ihre dichterische Begabung war, davon legt „Manja“ bis heute ein bewegendes und beredtes Zeugnis ab. Anna Gmeyners Tochter, Eva Ibbotson, wurde eine der bekanntesten englischsprachigen Kinderbuchautorinnen. Ihre Werke wurden in viele Sprachen übersetzt, so auch ins Deutsche.

 


Titelliste:


Anna Gmeyner
Anna Gmeyner

zurück