chronos theatertexte

chronos theatertexte

Titeldetails

Das Goldene Dach

Eine Komödie

von Eberhard Keindorff / Erich Kästner

In kurzen Szenen werden die Bewohner einer Kleinstadt vorgestellt: Eine Apothekerfamilie und ihre Nachbarn, eine schwangere und verlassene Frau, kuriose Typen, die beispielsweise ihr Hab und Gut verschenken gegen die Garantie, lebenslänglich mit Naturalien ausgestattet zu werden.

Sehr behutsam gehen Kästner und Keindorff mit ihren Figuren um. Sie suchen nicht nach persönlicher Schuld, sondern zeigen, dass die Personen sich bemühen, ihre Situation zu verbessern. Dieses Bemühen endet jedoch immer in Mittelmäßigkeit und spießbürgerlicher Idylle.

Indem er als Autor zunächst nicht in Erscheinung trat, umging Erich Kästner das Publikationsverbot im Dritten Reich. Unter dem Anschein der Komödie beobachten Kästner und Keindorff, der das Stück zunächst allein unter seinem Pseudonym Eberhard Foerster veröffentlichte, wie gewohnt messerscharf und pointiert die gesellschaftlichen Verhältnisse. 

Besetzung: 8 Dame(n) , 12 Herr(en)
Uraufführung: 12.2.1939, Schiller-Theater Berlin


Auf die Bestellliste


zurück