chronos theatertexte

chronos theatertexte

Titeldetails

Geisterfahrer im Weltall

von Stefan Schroeder

Tolle und Tumm sind ziemlich ängstlich. Doch heute trauen sie sich: Sie steigen ein, weil sie aussteigen wollen! Schließlich sind sie unsichtbare Geister, denen im Straßenverkehr ja wohl nichts passieren kann, im intergalaktischen schon gar nicht. Sie steigen in ihren Bus, legen die Sicherheitsgurte und Schwimmwesten an und starten die Maschinen. Auf geht es zu einer ungeheuren Reise durch die Welt, vorbei an Bergen und Tälern, übers Meer, und schließlich steigen sie höher und höher, lassen die Erde hinter sich und treiben schwerelos durchs All. Ob sie hier endlich den Sinn des Lebens finden? Es muss doch noch etwas Wichtigeres geben als Hausaufgaben, Zimmer aufräumen und frühes Aufstehen ... Als sie auf dem Planeten von Prinzessin Galaxia notlanden müssen, wähnen sie sich im Schlaraffenland, denn hier darf man den ganzen Tag nichts tun! Bald wird Tolle und Tumm allerdings ziemlich langweilig. Es gibt doch noch so viele spannende Dinge zu erleben! Vielleicht, so überlegen sie sich, lohnt es sich dafür sogar, wieder ein bisschen sichtbar zu werden. Schließlich waren sie heute schon ganz schön mutig!

Tolle und Tumm sind zwei wissbegierige, phantasiebegabte Kinder oder vielleicht zwei Erwachsene, die noch Kind sein können. Stefan Schroeder nimmt uns mit auf eine humorvolle Reise zum Sinn des Lebens, für die, wen kann es verwundern, nur ganz wenige Requisiten vonnöten sind.

Besetzung: 2 Darsteller/innen, geeignet als mobiles Stück in Kindergärten und Grundschulen
Alter: empfohlen ab 4
Uraufführung: frei zur UA


Auf die Bestellliste


zurück